„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
BigWiL Bürgerinitiative gegen Windkraft in Lautenbach und am Höcherberg

Herzlich Willkommen

bei der Bürgerinitiative gegen Windkraft in Lautenbach (BigWiL).

und am Höcherberg

Hallo zusammen,

Das LUA hat den Windpark Bexbach/Ottweiler noch kurz vor Jahresschluss genehmigt. Nach

unseren Informationen haben sich JUWI, Bundeswehr und LUA geeinigt. Die Rodungsarbeiten

stehen unmittelbar bevor, der Saarforst hat den Auftrag bis 28.02.2017 die Arbeiten

abzuschließen.

Wir warten noch auf die offizielle Genehmigung um weitere Maßnahmen zu prüfen. Es gibt

noch einige wenige naturschutzrechtliche Möglichkeiten. Michael Elicker bereitet einen

Widerspruch und Strafanzeigen vor.

Fall jemand noch Ideen hat, wie das Debakel am Höcherberg verhindert werden kann, biutte

ich um Nachricht.

Diese Info kann auch gerne über Facebook usw. verbreitet werden.

Die Presse wird von mir informiert.

Viele Grüße

Michael Marx

Sieht bald auch der Höcherberg so aus ?
Auf dieser Seite können Sie die Windindustrieanlage noch stumm schalten. Einfach die “Pause-Taste” drücken. Sind die Anlagen erst einmal gebaut, gibt es keine “Pause-Taste” mehr.
Nicht nur Saarländische Gemeinden, auch Gemeinden in Rheinland Pfalz sind von den Anlagen betroffen. Hier die Seite der Gemeinde Dunzweiler. Auch diese Gemeinde kämpft gegen die Anlagen.

Liebe Freunde und Unterstützer unserer Bürgerinitiative gegen Windkraft,wie ihr alle wisst

wurden die 5 WEA auf dem Höcherberg entgegen jeglicher Vernunft genehmigt.

Die Umstände sind äußerst dubios und wir arbeiten derzeit sehr hart an Gegenmaßnahmen.

Unsere juristische Speerspitze Michael Elicker und sein Team arbeiten mit Hochdruck an

Strafanzeigen usw.

Zusammen mit Volker Korst, Bürgermeister von Dunzweiler  wird ein Widerspruch zur

Genehmigung verfasst. Michael Elicker arbeitet hier pro bono, also ehrenamtlich. Die Kosten

für seine Kanzleimitarbeiter trägt er -wie schon die letzten Jahre- selbst.

Die Gerichtskosten und evtl. weiter anfallende Kosten müssen wir gemeinsam tragen!

Der zum Schutz des Höcherbergs gegründete Naturschutzverband -NVH- hat seine

Unterstützung erklärt und schlägt folgendes Spendenverfahren vor:

Überweist eure Spende an den NVH, Stichwort „Rettung Höcherberg",

IBAN: DE69 5925 2046 0100 1409 53

BIC: SALADE51NKS

Ab 100 Euro stellt der NVH eine Spendenbescheinigung aus, ihr könnt euch also einen großen

Teil der Spende vom Staat zurückholen.

Selbstverständlich freuen wir uns auch über kleinere Beträge. Es ist allerdings eine große

Summe notwendig!!!

Sprecht auch mit euren Freunden, Nachbarn und Arbeitskollegen!!

Diese Widersprüche und Klagen sind die allerletzte Möglichkeit diesen „Windpark“ zu

verhindern. Unsere Chancen stehen sehr gut.

Falls ihr Fragen habt, schreibt bitte eine Email an mich, gerne könnt ihr mich auch persönlich

ansprechen.

Viele Grüße

Michael Marx

Hier ein Bild der beiden Rotmilane, welche in einem Horst endeckt

wurden, der dem LUA schon vor der Genehmigung des Wind-Parks

gemeldet wurde.

Rechtliche Schritte wurden eingeleitet wie im Bericht der Rheinpfalz vom 17.06.2017, hier zu lesen ist.